Mittwoch, September 27, 2017

Detox Mind - Meditation am Morgen

Ihr Lieben, das war mal wieder ein Start in die Woche, der es in sich hatte. Längst sind noch nicht alle "Da-melde-ich-mich-dann-nach-dem-Urlaub-mal"-Vorhaben erledigt, aber zack, zack geht es hier weiter mit Neuem.

Und darauf diese Neuigkeit anzukündigen, habe ich mich schon so lange gefreut:

Ab Oktober biete ich die Teilnahme an einer morgendlichen Meditationsgruppe an. Diejenigen, die mich persönlich kennen, wissen wie sehr mir dieses Thema am Herzen liegt. Meditation ist ein wichtiger Teil auch im Detox, Baby!- Konzept, ich beschreibe das im Buch im Kapitel Detox Mind:

... Ich habe im vorigen Kapitel Detox Power schon über die Aufgabe von Bewegung im Zusammenhang mit Stressabbau gesprochen. Hier geht es neben dem körperlichen um den geistigen
Aspekt, der uns davor bewahrt, heiß zu laufen und durch Dauerstress Schäden an unserer Gesundheit
zu erleiden. Durch Meditation ändert sich die Gehirnstruktur erwiesenermaßen. Vereinfacht dargestellt können wir uns das so vorstellen: Wenn wir bedrohliche Situationen erfahren, dann können wir nicht mehr steuern, wie wir reagieren, unser Gehirn schaltet um von „überlegter“ Reaktion auf „Autopilot“. Die Reize werden direkt weitergeleitet in den Teil des Gehirns, der für die unbewusste, emotionale Verarbeitung zuständig ist, die Amygdala im limbischen System. Bei chronischem Stress bleibt diese ständig in Alarmbereitschaft. Anspannung und Stress werden zum Dauerzustand, die Produktion von Glückshormonen wird eingestellt. Suchtverhalten, Schlafstörungen
und körperliche Symptome sind die Folge. Aus Stress wird noch mehr Stress.


Folge einer täglichen Meditationspraxis ist, dass diejenigen Gehirnteile, die bewusste und überlegte Entscheidungen treffen, wieder mehr aktiviert werden, dafür aber unser emotionaler Autopilot weniger aktiv wird. So können wir mithilfe von Meditation den Teufelskreis durchbrechen. Menschen, die noch nie meditiert haben, stellen es sich viel zu kompliziert vor. Auch ich war zunächst eher enttäuscht, dass es so einfach sein sollte wie gerade beschrieben...

Die Notwendigkeit also unseren Geist zu entspannen, liegt auf der Hand. Mir geht es allerdings mit der Meditation - mit dem Entgiften des Geistes - wie den meisten anderen auch, ich muss mich auch immer wieder aufraffen. Beim Detox, Baby!- Seminar, gemeinsam mit der Gruppe, fällt es mir leicht und genieße es, zu sehen, was sich bewegt, wenn wir täglich meditieren und wie Meditation uns verändert.

Das ist übrigens "Gretel im Busch" oder "Jungfer im Grün" oder einfach - ganz profan - die Blüte vom Schwarzkümmel (Nigella sativa). Schwarzkümmel, dessen Samen berühmt geworden sind durch den Spruch Mohammeds: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit außer den Tod“ ist ein Hahnenfußgewächse, von dem außer den heilkräftigen Samen nichts essbar ist. Die Pflanze war die erste selbst ausgesäte Blume in meinem Garten aus der Kinderzeit und steht für mich dafür, dass es lange dauern kann, bis man an seinem Ziel ankommt, dass es viele Träume und immer wieder Impulse in die richtige Richtung braucht. Jetzt endlich scheint wieder ein Stückchen geschafft und deshalb passt sie ganz gut hierher.
So habe ich hier in der Gegend lange nach einer Gruppe gesucht und leider nichts Passendes gefunden. Nicht, weil es mir dort nicht gefallen hätte, sondern weil sie zu weit weg waren oder die Zeiten nicht gepasst haben. Ich finde es nämlich wesentlich einfacher mit Meditation in den Tag zu starten anstatt abends auf dem Sitzkissen müde mit dem Einschlafen zu kämpfen. Und dann habe ich - eigentlich für die Rohkost-Seminare das Gesundheitshaus imPuls entdeckt und den wunderschönen Meditationsraum dort. Dahin hat es mich gezogen und ein Termin für die morgendliche Meditation war schnell gefunden:

Mittwoch 6:30-7:30 Uhr und nächste Woche am 4. Oktober 2017 geht es schon los - was für eine Freude.

Wenn ihr auch Lust habt, dabei zu sein - ich schicke euch gerne mein Seminar-Programm für Oktober bis Dezember. Schreibt mir einfach eine Mail an info(ät)christine-volm.de.
[(ät) durch @-Zeichen ersetzen]

Und natürlich gibt es wieder ein prallvolles Programm mit Exkursionen, Seminaren, darunter auch zwei Ganztagsseminare und vieles andere mehr - das ich euch ebenfalls gerne zuschicke.