Mittwoch, Dezember 07, 2016

Making of Pilz-Creme-Süppchen mit Rezept

Nachdem euch das Pilz-Creme-Süppchen, das ich im Blogeintrag vom Samstag gezeigt habe, wohl gut gefallen hat, will ich euch heute das Rezept dazu verraten: Es ist aus "wild&roh - Die besten Smoothies mit Wildpflanzen" und im Original wird es dort mit Steinpilzen zubereitet. So sieht das Originalrezept in "wild&roh - Die besten Smoothies mit Wildpflanzen" aus.



Wenn gerade keine Saison für Steinpilze ist, verwende ich an deren Stelle gerne Champignons. So haben wir das auch beim Seminar "Gesund in den Bergen"  in Leutasch gemacht. Da helfen die Teilnehmer beim Schnipseln und Sammeln und da ist solch eine Suppe ein Gemeinschaftswerk. Und so schaut's dann aus, wenn alles im Mixer soweit vorbereitet ist:


A propos Mixer: Das war ja der erste Großeinsatz für meinen puro Originale von bianco und er hat mich echt überzeugt. Erst einmal musste ich mich ein bisschen umgewöhnen, aber das ist ja nicht ungewöhnlich bei neuen Küchengeräten.
Was ich aber gerade beim Seminar am überzeugendsten fand, war die wesentlich geringere Lautstärke, im Vergleich zum Vitamix, den ich bisher genutzt habe. Gerade, wenn ich beim Mixen noch etwas erklären möchte, finde ich es sehr angenehm, wenn mich die Seminarteilnehmer auch verstehen, ohne dass ich das Mixen unterbreche. Ich habe mal nachgefragt bei bianco und dort wurde mir gesagt, dass es sich um 8-10 Dezibel handelt, die er leiser ist als vergleichbare andere Mixer. Wer sich ein bisschen mit Lautstärkemessung auskennt, weiß, dass das richtig viel ist und sich nur noch etwa halb so laut anfühlt.

Und weil ja Advent ist und ihr euch vielleicht auch den einen oder anderen Weihnachtswunsch selber erfüllen wollt, habe ich noch eine Überraschung für euch:

Weil man beim Mixerhersteller bianco di puro auch so begeistert von meinen Smoothies ist, gibt es eine ganz besondere   
Aktion - exklusiv für alle Leser von tine-taufrisch:

Wenn ihr im Onlineshop von bianco einen Mixer kauft, dann bekommt ihr bei Angabe des Codes
"tine-taufrisch"

nicht nur 5% Preisnachlass,
sondern auch mein Buch "wild&roh - Die besten Smoothies mit Wildpflanzen" gratis dazu.  

Vergesst nicht, den Code anzugeben.

Und dann könnt ihr gleich starten und das Pilzsüppchen zubereiten:

Prüfender Blick: Und, fehlt noch was ...?


Und ganz schnell ist's dann auch fertig.



Fehlt noch das Rezept: Die Steinpilze könnt ihr durch Champignons ersetzen und wenn ihr keinen Sauerklee findet, wird es auch mit 2 kleinen Handvoll Blättern vom Sauerampfer lecker:

Steinpilz ••• Sellerie ••• Sauerklee
waldeslustig pilzaromatisch

• 100 g geputzte Steinpilze
• 100 g geputzter Knollensellerie
• 50 g Pekannusskerne, für ca. 2 Stunden in Wasser eingeweicht
• 1 Frühlingszwiebel
• Wasser nach Bedarf
• 2 Handvoll Sauerkleeblätter
• 1 Prise Muskat
• Schwarzer Pfeffer
• nach Geschmack: Meersalz
Pilze und Sellerie in groben Stücken sowie die Nüsse und den weißen Anteil der Frühlingszwiebel mit so viel Wasser (ca. 400 ml) im Mixer fein pürieren, dass eine cremige Suppenkonsistenz entsteht. Dann die Sauerkleeblätter untermixen, einige zum Dekorieren zurückbehalten. Mit Muskat, Pfeffer und bei Bedarf Meersalz abschmecken. Das Grün von der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und mit den restlichen Sauerkleeblättern zum Dekorieren nutzen.

Auch lecker
Wenn Sie nur wenig Wasser verwenden, können Sie aus denselben
Zutaten ganz einfach einen leckeren Pilzaufstrich herstellen. 
Ein Rezept aus "wild&roh - Die besten Smoothies mit Wildpflanzen" (c) Dr. Christine Volm.