Dienstag, Januar 24, 2012

Fastfood - roh, vegan und lecker

Nachdem der erste Nachmessetrubel nun verklungen ist, habe ich auch wieder Zeit mich mit dem Inhaltlichen zu beschäftigen. Besonders schön war es, einige Rohkostfans in München zu treffen und so habe ich mich sehr gefreut, vor allem über Frau Hase und Claudi, die bei uns am Pureraw-Stand vorbeigeschaut haben. Die lieben 'Roh'kollegen und Freunde, die uns das Wocheende versüßt haben, muss ich besonders erwähnen, weil wir aus unerfindlichen Gründen - in der Annahme die Messe hätte eventuell auch kulinarisch etwas zu bieten - nichts zu essen mitgenommen haben. Die Messe hatte aber nur Totgekochtes aus Warmhaltegefäßen im Angebot, zwar ayurvedisch, aber leider für verwöhnte Rohköstler unbrauchbar. Da war es schon ein Segen, dass wir unser eigenes Fastfood im Angebot hatten und der liebe Flo, Grünkohl und Papaya als besonderen Gruß aus der Küche vorbeibrachte. Sehr hilfreich, wenn man die Rohkostfamilie um die Ecke hat! "Unser" Fastfood, dass war leckerer Makao - den ihr ganz einfach selbst herstellen könnt.
Die Zutaten im trinkfertigen Pulver sind: Kakaopulver*, Macapulver*, Mesquitepulver*, Ashwagandha*, Shilajit, Vanillepulver*, pinkes Himalayasalz. Diese Fertigmischung kann einfach in Nussmilch eingerührt werden. Wer es stärkend, cremig und etwas kalorienreicher mag, der gibt das Pulver zusammen mit rohköstlichen Cashews und Wasser in den Mixer und erhält einen cremig-schokoladigen Superfood-Milchshake, der einen sogar durch einen anstrengenden Messetag bringt.


Für alle, die es nach einem weiteren Rezept verlangt - Peter hat freundlicherweise sein Lebenswurst-Rezept online gestellt - guten Appetit allen, die es ausprobieren möchten und Dank an Dich Peter!!!